Mittwoch, 20. März 2013

Rezension: Necare


Über das Buch


Autorin: Juliane Maibach
Erscheinungsdatum: 6. Februar 2013
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
Seitenzahl: 373
ISBN: 9781482094862

*eBook hier kaufen*

Vielen Dank an Juliane für das Rezensionsexemplar!


Inhalt [Klappentext]


"Normalerweise flippt Gabriela nicht gleich wegen eines hübschen Kerls aus, doch Night ist anders. Er ist nicht nur äußerst attraktiv, er raubt ihr den Atem, die Sinne, den Verstand. Leider scheint er unerreichbar und das bleibt nicht ihr einziges Problem, als sie nach Necare, die Welt der Hexen reist. Sie ist an einem Eliteinternat aufgenommen worden, wo sie von nun an leben wird. Doch nicht nur, dass sie als einzige über keine Zauberkräfte verfügt, bald geschehen auch merkwürdige Dinge; Dämonen bedrohen die Welt. Gabriela lernt schnell, dass ihr neues Leben viel gefährlicher ist, als sie es sich je vorgestellt hat. Überall lauern finstere Geheimnisse, die sich auch um sie selbst ranken."
Quelle: www.amazon.de


Buchtrailer



Meine Meinung


Ich habe ziemlich lange gebraucht, bis ich diese Rezension so geschrieben hatte, dass sie mir gefiel.
Dieses Buch war das erste Buch, das ich von einer Autoren bekommen habe. Umso mehr habe ich mich gefreut, es lesen zu dürfen.
Natürlich habe ich gestöbert, was andere Leser zum Buch gesagt haben. Danach war ich leider ein wenig enttäuscht.
Denn die Meinungen der anderen gingen sehr weit auseinander. Da hatte man zum einen Rezensionen mit fünf Sternen und jeder Menge Lob zum anderen aber auch Rezensionen mit nur einem Stern. Diese wurden damit begründet, dass sowohl die Rechtschreibung auch als auch der Inhalt zu wünschen übrig ließen.

Deshalb möchte ich euch jetzt sagen, wie ich dieses Buch empfunden habe:
Am Anfang habe ich ein wenig Zeit gebraucht um mich mit dem Schreibstil anzufreunden. Nach einigen Seiten hatte ich allerdings keine Probleme mehr und habe sehr viel Spaß am Lesen gehabt.
Das Buch ist einfach geschrieben, allerdings ist es ein Erstlingswerk und deshalb schleichen sich natürlich immer ein paar kleine Fehler. Über die kann man aber geflissentlich hinwegsehen wenn man sich mit dem Inhalt beschäftigt.
Ich bin ein großer Fan von Fantasy-Romanen und so hat mir auch dieses Buch sehr gut gefallen.

Dieser Roman hatte einfach alles, was ein gutes Buch unbedingt braucht. Zum einen war es sehr spannend. Es wurde nie langweilig und eigentlich wollte ich das Buch mit einem Mal durchlesen. Ich hatte nie wirklich Lust es aus der Hand zu legen.
Außerdem gab es sehr viele lustige Stellen. Teilweise habe ich über fünf oder sogar zehn Seiten hinweg einfach nur lachen können. Bald darauf kamen aber natürlich auch ein paar traurige Stellen. Oft waren sie so traurig, dass ich sogar weinen musste. Das kommt bei mir nicht oft vor und ist deshalb ein großer Pluspunkt für dieses Buch.
Die Hauptcharaktere, vor allem Gabriela und Night, haben mich in ihren Bann gezogen. Ihre Geschichte hat nicht wahnsinnig interessiert und ich wollte immer wissen wie es weitergeht. Umso trauriger war ich als das Ende des Buches immer näherrückte und absehbar wurde, dass es nicht bei einem Teil bleiben wird. 
Umso mehr freue ich mich allerdings das es spätestens im Mai eine Fortsetzung geben wird. Ich kann es jetzt schon kaum erwarten.

Fazit


Ich kann euch dieses Buch nur empfehlen, wenn euch sowohl Harry Potter als auch die Chroniken der Unterwelt begeistert haben. Dieses Buch bietet eine gute Mischung aus allen fantastischen Elementen, ist aber dennoch ein eigenständiges Werk mit vielen schönen Ideen.
Wenn Necare ruft, muss man einfach kommen!
Manchmal hat mich Gabriela einfach zum verzweifeln gebracht, aber auch Night hat seine anstrengenden Seiten gehabt.
Juliane Maibach hatte für dieses Buch wirklich sehr schöne Ideen, die sie auch ausgesprochen gut umgesetzt hat.
Mich hat dieses Buch sehr begeistern können und ich hoffe, dass es auch euch in seinen Bann ziehen kann.

❀❀❀❀*

Über die Autorin


Juliane Maibach ist 1983 in Freiburg geboren. Sie lebt zusammen mit ihrem Freund in Freiburg. Sie schreibt seit ihrer Jugend. Necare Verlockung ist ihr erster veröffentlichter Roman. Momentan arbeitet sie am zweiten Band der Reihe; dieser soll spätestens im Sommer 2013 erscheinen.

Kommentare:

  1. Hallo liebes Quitschie,

    eine schöne Rezension, ich habe das Buch auch hier und freue mich sehr das ich dieses noch lesen darf. Ich habe das selbe gesehen wie du, das die Meinungen breitgefächert sind, aber Kritik in jede Richtung kann im Grunde nur gut für ein Buch sein. Geschmäcker gehen ja auch auseinander, aber ich finde es schön das du dich davon nicht hast beeinflussen lassen. Das ist ja immer sehr schwierig ^^

    LG
    Romi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Romi,
      Danke dir :)
      Ich habe die Rezension einige Male geschrieben, bis sie mir gefallen hat.
      Das Buch ist wirklich schön und hat mich vor allem wahnsinnig gefesselt.
      Ich wünsche dir also viel Spaß beim Lesen :)
      Liebe Grüße :)

      Löschen