Samstag, 19. Januar 2013

Rezension: Die Rebellin


Über das Buch

Autor: Trudi Canavan
Originaltitel: Black Magician 1: The Magician's Guild
Erscheinungsdatum: 18. April 2006
Seitenzahl: 537
Verlag: Blanvalet
ISBN: 9783442243945

Inhalt [Klappentext]


"Sonea lebt auf den Straßen der Stadt Imardin. Als sie eines Tages aus Zorn über die arrogante Gilde der Magier einen als unverwundbar geltenden Zauberer verletzt, werden die Meister der magischen Künste auf sie aufmerksam. Sie versuchen alles, das Mädchen zu finden, bevor ihre unkontrollierten magischen Talente zur Gefahr werden – für die Gilde, die Stadt und für Sonea selbst ..."



Meine Meinung


Die Rebellin ist mal wieder so ein Buch, bei dem ich mich mit dem Anfang sehr schwer getan habe. Da ich es aber selbst schon lange lesen wollte und von der lieben Franzi öfter gesagt bekommen habe, dass die Reihe toll ist, musste ich es dann doch lesen.
Die ersten 100 Seiten sind mir ziemlich schwer gefallen und ich habe ziemlich lange an ihnen gelesen. Es fiel mir irgendwie schwer in die Geschichte hineinzufinden. Irgendwann, ich glaube, als sie das erste mal in die Gilde eingedrungen sind und später als Sonea dann bei Rothen gewohnt hat, begann es wirklich spannend zu werden. 
Ab da hat mich die Geschichte einfach nur noch mitgerissen und ich wollte weiter und weiter lesen.
Die Charaktere haben mich sehr begeistert, da sie wirklich schön ausgearbeitet sind und auch die Idee hinter der Geschichte war wirklich toll.
Cery ist irgendwie süß :D Er tat mir ja teilweise wirklich ein bisschen leid. Dass Sonea ihn immer wie einen Bruder behandelt ist ja auf der einen Seite ganz toll, aber mal ehrlich, dass sie ihm damit nicht den größten Gefallen tut hätte sie doch wirklich merken können! Oder?
Der Schreibstil war für mich sehr angenehm zu lesen und obwohl ziemlich viele Details die Welt von Sonea im eigenen Kopf entstehen lassen, wirkt es nicht übertrieben oder überladen.


Fazit


Alles in allem ein schönes Buch, das spätestens nach 100 Seiten auch so spannend wird, dass man es gar nicht mehr weglegen möchte. Ich war doch ziemlich traurig als es dann ausgelesen war, aber zum Glück gibt es ja noch einen zweiten und dritten Teil ;)

Ein wirklich schöner Fantasy-Roman, mit viel Spannung, einigen Intrigen, vielen Wendungen und, ja, auch ein bisschen Liebe.


❀❀❀❀


Das solltet ihr nicht versäumen





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen